Kärntna Låxn

Bereits im 14. Jahrhundert wurden Seeforellen aus Oberkärnten an den kaiserlichen Hof in Wien gebracht. Seit den 70er Jahren gab es aufgrund von Überfischung weniger Fische. Seit einigen Jahren gibt es intensive Bestrebungen, den Fischbestand und die Seeforellenpopulation wieder aufzubauen.

Kärntna Låxn sind Seeforellen (Salmo trutta lacustris) aus naturnahen Teichen in Kärnten. Die besonderen Teichverhältnisse stellen optimale Bedingungen für die Seeforellenzucht dar.

Die Produzenten bieten Kärntna Låxn als frische Fische, küchenfertig, als Filets, eingelegt, geräuchert, als Aufstriche und Tartar, Graved-Låxn oder Fischwangerl an.

Zur Genuss Region Kärntna Låxn gehören die Gemeinden Afritz am See, Albeck, Arriach, Bad Kleinkirchheim, Baldramsdorf, Berg im Drautal, Dellach, Deutsch-Griffen, Feld am See, Feldkirchen in Kärnten, Ferndorf, Fresach, Glödnitz, Gnesau, Greifenburg, Himmelberg, Kleblach-Lind, Lendorf, Malta, Millstatt, Ossiach, Paternion, Radenthein, Reichenau, Seeboden, Spittal an der Drau, Steindorf am Ossiacher See, Steinfeld, Steuerberg, Stockenboi, Trebesing, Treffen, Weissensee und Weissenstein.

Weitere Infos unter:
www.laxn.at

Foto © Rita Newman