Traisentaler Fruchtsäfte

Seit zumindest 2000 vor Christus gibt es Obstanbau im Traisental.

Für die Fruchtsäfte wird nur vollreifes Obst verwendet, das durch nährstoffreiche Böden und die klimatischen Bedingungen der Region unter optimalen Voraussetzungen heranreift. Farb- und Aromazusätze dürfen Traisentaler Fruchtsäften nicht zugesetzt werden.

Traisentaler Fruchtsäfte werden aus heimischem Obst, hauptsächlich aus Äpfeln, Birnen, Marillen, Pfirsichen, Kirschen, Zwetschken und Holunder erzeugt. Es werden sowohl sortenreine als auch Mischsäfte produziert.

Jährlich werden etwa 1500 t Obst in der Region geerntet. Die Obstsaftproduktion beträgt ca. 500.000 l Traisentaler Fruchtsäfte. Man kann sie ab Hof und auf Bauernmärkten aber auch im Handel und in der Gastronomie erwerben. Die Produkte werden auch exportiert.

Die Genuss Region Traisentaler Fruchtsäfte erstreckt sich über die Gemeinden Furth bei Göttweig, Herzogenburg, Inzersdorf-Getzersdorf, Kapelln, Nußdorf ob der Traisen, Obritzberg-Rust, Paudorf und Traismauer.

Weitere Infos:
Obmann Erich  Altenriederer
Im Obstgarten 1, 3134 Franzhausen
Mobil: +43 676 846 89 42 05
obsthof(at)altenriederer.at
www.traisental.mostviertel.at/traisentaler-saefte

Foto © Rita Newman