Murtaler Steirerkäs

In der Steiermark kann die traditionelle Käseherstellung bis ins Mittelalter zurückverfolgt werden. Im 17. Jahrhundert galt der Steirerkas als Grundnahrungsmittel für Knechte und Kumpel.

Der Murtaler Steirerkas ist ein schnittfester Sauermilchkäse/Kochkäse aus Kuhmilch. Ursprünglich wurde er für den Eigenbedarf aus ausgereiftem Magertopfen hergestellt.

Der spezielle charakteristische Geschmack geht auf die Qualität der Milch und diese wiederum auf die Vielfalt alpiner Pflanzen und Kräuter zurück sowie auf traditionelles Wissen um das Handwerk und die Käsekunst.

Der Murtaler Käse schmeckt am besten auf einer Scheibe Holzofenbrot oder als Zutat zu frischen Salaten oder Eierspeisen. Die Steirerkässuppe ist eine besondere Spezialität der Region.

Foto © Rita Newman