Kleinwalsertaler Wild und Rind

Die Genuss Region Kleinwalsertaler Wild und Rind steht gleich, wie der Name schon sagt, für zwei Produkte, einerseits das in freier Natur lebende Wild, andererseits das Rind, das im Sommer auf den Weiden gehalten wird.

Bis zum letzten Drittel des 13. Jahrhundert wurde das Kleinwalsertal nur als Jagdgebiet genutzt, erst danach wurde es besiedelt, es ist also ein traditionelles Jagdgebiet. Reh-, Rot-, Stein-, und Gamswild haben hier besondere Bedeutung. Das Wild wächst stressfrei in der Natur auf. Dies und die frischen Kräuter der alpinen Flora bedingen den ausgezeichneten Geschmack.

Das Kleinwalsertaler Rind erhält seinen besonderen Geschmack und die Qualität durch die Weidehaltung im Sommer, Zufütterung nur durch Bergheu und Getreideschrot und die Fleischreifung.

Den Produzenten der Region sind Regionalität, Saisonalität, Zusammenarbeit von Landwirten, Jägern, Produzenten und Gastronomie ein besonderes Anliegen.

Zur Genuss Region Kleinwalsertal Wild und Rind gehören die Gemeinden Baad, Hirschegg, Mittelberg und Riezlern.

Mehr Infos unter:
www.kleinwalsertal.com

Foto © trickytine